Brustvergrößerung

Die Brust, das Symbol der Weiblichkeit

Die Brustvergrößerung, auch Augmentation genannt, ist eine der am meisten durchgeführten Schönheitsoperationen in Deutschland. Da die Brust das Symbol der Weiblichkeit ist, empfinden viele Frauen einen kleinen Busen oftmals als sehr unangenehm. Teilweise geht es sogar so weit, dass einige Frauen kein Selbstwertgefühl dadurch haben und psychisch leiden. Ziel dieser Schönheitsoperation ist es, die Form und das Volumen der zu kleinen oder erschlafften Brüste zu verändern, um so der Patientin ein besseres Körpergefühl zu verschaffen. Bei der Brustvergrößerung besteht zudem die Möglichkeit während der Operation ebenfalls die Brustwarzen zu korrigieren, falls dies notwendig sein sollte.

Die Gründe für den Wunsch nach einer Brustvergrößerung sind ganz verschieden. Einige Frauen sind mit kleinen Brüsten oder unterschiedlich großen Brüsten geboren, andere wiederum haben ihr Volumen aufgrund von Gewichtsreduktionen durch Sport oder Ernährung verloren. Einer der häufigsten Gründe für eine Augmentation ist jedoch die Schwangerschaft, bzw. die enorm erschlafften Brüste nach der Geburt.

Im eigentlichen Sinne ist diese Brust OP auch keine richtige Vergrößerung, sondern eher eine Wiederherstellung der Brust. Wie auch bei jeder anderen Schönheitsoperation sind bei der Augmentation bereits im Vorfeld viele medizinische Aspekte zu berücksichtigen. Die wichtigsten Punkte sind Asymmetrien, Formanomalien (Aplasie), Fehlentwicklungen und natürlich die später gewünschte Form und Größe der Brust. Im Zuge des Aufklärungsgespräches kläre ich all diese offenen Fragen mit jeder Patienten ganz ausführlich und individuell. Für mich ist das gemeinsame Entscheiden über die Ziele der Operation die beste Basis für ein zufriedenstellendes Endergebnis.

In meiner Klinik verfügen wir über unterschiedliche Größen und Formen (rund oder anatomisch) von Brustimplantaten. Zudem arbeite ich mit verschiedenen Implantat- Herstellern zusammen, da es mir besonders wichtig ist, bei jeder Patientin ganz individuell das allerbeste Implantat auszuwählen. Es gibt auch spezielle Implantate, welche einen Mikrochip besitzen und eingelesen werden können, um das Herstelldatum und die Seriennummer zu identifizieren. Aufgrund des hohen Reinheitsgrades bestehen die Implantate aus Silikon. Je nach Wunsch des Patienten und Anatomie der Brust wählen wir die Lage der Implantate. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, entweder wird das Brustimplantat unter den Muskel (submuskulär) oder über den Muskel (subglandulär) gelegt. Die Implantate haben heutzutage eine lebenslange Haltbarkeit und müssen nur dann entfernt werden, wenn diese körperliche Probleme bereiten. Ein besonderes Merkmal haben die B-Lite Implantate, welche ausschließlich handgefertigt und in Deutschland zertifiziert werden. Diese wiegen 30% weniger als die herkömmlichen Implantate, da das Silikongel biokompatible Mikrohohlkugeln besitzt und somit durch die Lufteinschlüsse Gewicht gespart werden kann. Positiv ist dies für jene Patientinnen, die ein schwaches Bindegewebe besitzen und zu einem Absacken des Implantats neigen.